© 2018 by Vincent Eberle.

Biographie 

"Eberle, als Komponist, schreibt packende und atmosphärisch dichte Stücke..."

Ulrich Habersetzer

 Jazztime / BR-Klassik

‚Äč

"Den warmen Balladenton beherrscht der junge Trompeter Vincent Eberle ebenso traumwandlerisch wie rasante Bebop-Linien oder hymnische Flächensounds."

Oliver Hochkeppel

Süddeutsche Zeitung

In München geboren, verbrachte Vincent Eberle seine Kindheit in Freising.

Früh entwickelte er eine starke Leidenschaft für Musik und spielte in diversen lokalen Formationen.

Von 2011-2016 studierte er Jazztrompete bei Prof. Claus Reichstaller und Prof. Jim Rotondi an den Musikhochschulen München und Graz und von 2013-2017Jazzkontrabass bei Paulo Cardoso.

Er war Jugend Jazzt Preisträger im Jahr 2011 mit seiner eigenen Bigband, dem All Jazz Orchestra, sowie 2012 in der Kategorie „Solo“. Mit dem Landes-Jugendjazzorchester (2012-2014), unter der Leitung von Harald Rüschenbaum, bereiste er große Teile von Deutschland, Sizilien, Malaysia, Philippinen, Vietnam und Indonesien und nahm das Bigband Album „Da Cau“ auf.

Neben dem Studium an der Hochschule besuchte er Workshops bei Jon Faddis, Randy Brecker, Till Brönner, Benny Golson, Bob Mintzer, Peter Bernstein, Chuck Israels, Dave Liebman und vielen anderen Jazzlegenden. Seit dem Wintersemester 2017 studiert Eberle Jazzkomposition bei Prof. Christian Elsässer und Prof. Gregor Hübner an der Musikhochschule München und konnte im Oktober 2018 den Kompositionswettbewerb „The Baltic Suite“ gewinnen.

Mit seinem Projekt, dem „Vincent Eberle Quintett“, nahm er 2016 im April sein Debütalbum „Holding“ auf, das im April 2017 erschien. Kurz darauf gewann das Quintett den LAG Preis.

Im März 2018 erhielt das gleiche Quintett den Neuen Deutschen Jazzpreis.

Zudem konzertiert Vincent Eberle mit dem vielfach ausgezeichneten Pianisten Leo Betzl im Duo und ist festes Mitglied in Harald Rüschenbaums Klangland.